Eiskalt erwischt trotz sommerlicher Temperaturen? Schmerzempfindliche Zähne behandeln

Im Sommer gibt es fast nichts Schöneres, als Eis zu essen, Kühles zu trinken oder in kaltes Obst zu beißen! Vielen Menschen aber rauben empfindliche Zähne den Genuss dieser Sommerfreuden. Was können wir gemeinsam tun, um Ihre Zähne „abzuhärten"? Zunächst einmal: Warum hat der eine solche Sensibelchen im Mund, der andere nicht? Die Ursachen können verschieden sein: Schlecht sitzender Zahnersatz oder Karies können diese „Blitzschmerzen" verursachen. Am häufigsten sind jedoch freiliegende Zahnhälse der Grund. Normalerweise sind die Zähne durch den Zahnschmelz optimal geschützt. Dieser Schutz reicht aber nur bis zum Zahnfleischrand. Zieht sich das Zahnfleisch altersbedingt oder durch eine Zahnfleischentzündung (Parodontits) zurück, oder wird es durch eine falsche Putztechnik beschädigt, liegen die empfindlichen Zahnhälse auf einmal frei und schlagen Alarm.

Gemeinsam Zähne stark machen

Indem Sie die zwei Mal jährliche Vorsorgeuntersuchung nutzen, können wir Ihr Zahnfleisch gründlich untersuchen und gegebenenfalls behandeln. Dazu gehören im Rahmen der professionellen Zahnreinigung die Versorgung mit Fluoridlack oder -gel zur Härtung des Zahnschmelzes. Weitere Maßnahmen sind die Versiegelung freiliegender Zahnhälse mit Medikamenten oder flüssigen Kunststoffen oder bei größeren Defekten die Zahnhalsfüllung. Sie selbst können bei der täglichen Mundpflege ebenfalls einen wichtigen Beitrag leisten: Zum einen sollten Sie auf die richtige Zahnpflege achten. Eine elektrische Zahnbürste mit weichen Borsten vermeidet ein Schrubben des Zahnfleischs und sorgt mit ihren sanften, kreisenden Bewegungen für eine gute Durchblutung. Zum anderen verschaffen eine Fluoridmundspülung, Fluoridgels oder Zahnpasten mit entzündungslindernden und beruhigenden Kräuterextrakten Abhilfe bei empfindlichen Zähnen. Am besten, wir unterhalten uns darüber, welche Pflegemaßnahmen bei Ihnen am effektivsten sind!