Zahnärztliche Chirurgie in Ladenburg

Unter zahnärztlicher Chirurgie in unserer Zahnarztpraxis in Ladenburg verstehen wir alle operativen Eingriffe im Bereich des Mundes und der Kiefer. 

Implantate für jede Kiefersituation

Zahnimplantate (auch allgemein als Implantologie bezeichnet) sind wegen ihrer höchsten Verträglichkeit, Ästhetik und Haltbarkeit mittlerweile für viele Patienten die optimale Lösung, wenn es um Zahnersatz geht.

Trotz modernster Methoden in der Zahnmedizin wie Wurzelkanalbehandlungen, Parodontitisbehandlungen und Wurzelspitzenresektionen ist es nicht immer möglich jeden Zahn zu erhalten. Es entstehen Zahnlücken oder größere Kieferabschnitte, die mit Zahnersatz versorgt werden müssen.

Mit Hilfe von Implantaten ist es uns möglich zusätzlich zur herkömmlichen Prothetik hochwertigen und komfortable Lösungen für viele Situationen anzubieten.

Im Mai 1999 setzte Herr Zahnarzt Bernd Wieland sein erstes Implantat, inzwischen wurden in unserer Praxis in Ladenburg mehr als 6000 Implantate (Stand März 2021) gesetzt und selbst in Zusammenarbeit mit unserem Praxislabor versorgt.

Hat sich in einem Kiefer bereits der Knochen zurückgebildet oder fehlt es ihm an Tragfähigkeit, können wir ihn durch zahnärztliche Chirurgie wieder aufbauen. Je nach Ihrer individuellen Situation verwenden wir dafür unterschiedliche Materialien, sodass sich nach und nach neue Knochensubstanz bildet. Eine besondere Methode, Knochensubstanz im Oberkiefer wieder aufzubauen, nennt sich Sinuslift. 

Wurzelspitzenresektion

Entstehen Knochenentzündungen oder Zysten im Bereich der Zahnwurzel, so kann trotz einer sorgfältigen Wurzelbehandlung eine chirurgische Zahnerhaltung notwendig sein. Im Rahmen eines kleinen operativen Eingriffs werden die Wurzelspitze und das entzündete Gewebe schonend entfernt, so dass der Zahn erhalten werden kann.

Entfernung von Weisheitszähnen

Wenn z. B. ein Weisheitszahn nicht ausreichend Platz in der Zahnreihe findet, eine Entzündung oder tiefe Karies vorliegt oder keine erfolgreiche kieferorthopädische Behandlung gewährleistet werden kann, ist es nötig, den Zahn zu entfernen. Die Entfernung von Weisheitszähnen wird unter örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie) oder in Zusammenarbeit mit einem Anästhesisten in Teilnarkose durchgeführt.

Mikroskopische Endodontie

Ist die Wurzel eines Zahns stark geschädigt oder abgestorben, führen wir eine Wurzelkanalbehandlung bevorzugt unter dem Mikroskop durch. Es hilft uns selbst kleinste Verästelungen im Wurzelkanalsystem zu erkennen, zu säubern und nachhaltig zu therapieren.

Alle diese Eingriffe halten wir möglichst gering und so stress- und schmerzfrei für Sie wie möglich. Für Ihre Sorgen und Fragen haben wir selbstverständlich immer ein offenes Ohr, und wir beraten Sie vor der Behandlung eingehend und verständlich. Mit unserem Anästhesisten arbeiten wir schon seit Jahren vertrauensvoll zusammen, und auf Wunsch führen wir sämtliche Eingriffe auch in Teilnarkose durch.